STARTSOCIAL

Rund 23 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich. startsocial e.V. unterstützt sie in der praktischen Umsetzung ihrer Projekte und Initiativen. Unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel vergibt startsocial im Rahmen eines Wettbewerbs regelmäßig 100 dreimonatige Beratungsstipendien. In einem anschließenden Bundesausscheid werden zudem Geldpreise von insgesamt 35.000 EUR an herausragende Initiativen eines Stipendiatenjahrgangs verliehen. Der Wettbewerb wird seit 2001 veranstaltet und ist damit Pionier in der Beratung ehrenamtlich getragener sozialer Organisationen in Deutschland. Seit Beginn wurden über 1.000 soziale Initiativen im Rahmen des Stipendiums beraten, rund 5.800 haben fundierte Rückmeldungen der startsocial-Juroren zu ihrer Bewerbung erhalten. startsocial fördert freiwilliges Engagement und arbeitet selbst eng mit Ehrenamtlichen zusammen: In jeder Wettbewerbsrunde engagieren sich rund 500 Coaches und Juroren mit mehr als 15.000 Arbeitsstunden ehrenamtlich für startsocial.

Geschichte & Förderer

startsocial wurde im Jahr 2001 unter Federführung von McKinsey & Company sowie weiteren Vertretern aus der Wirtschaft gegründet. Ziel war es, dem ehrenamtlichen Engagement in Deutschland neue Impulse zu verleihen. Seitdem fördert startsocial ehrenamtliches soziales Engagement durch den Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und sozial engagierten Initiativen. Die erfolgreiche Teilnahme gilt mittlerweile als Gütesiegel freiwilligen Engagements in Deutschland. Der Vereinssitz von startsocial e.V. ist in München. Das operative Team arbeitet von Hamburg aus unter der Leitung von Dr. Sunniva Engelbrecht. Hauptsponsoren des Wettbewerbs 2014/15 sind die Unternehmen Allianz SE, Deutsche Bank AG, Atos, Kabel Deutschland Holding AG, ProSiebenSat.1 Media AG und McKinsey & Company.

Der Wettbewerb 2014/15

Von November 2014 bis Februar 2015 entwickeln 100 ausgewählte Projekte gemeinsam mit ihren Coaches Strategien und Lösungen für ihre Initiativen. Auf einer feierlichen Preisverleihung im Bundeskanzleramt in Berlin, werden im kommenden Frühjahr die 25 überzeugendsten Initiativen und 7 Geldpreisträger ausgezeichnet.